Mickey


04.07.2021

Mickey ist zurück im Tierheim Hattersheim. Nicht nur die Tierheimmitarbeiter haben sich über das Wiedersehen gefreut.  Auch Mickey!

Die Mitglieder des Vereins haben unter Anleitung unserer Trainerin dafür gesorgt, dass Mickey händelbarer ist. Ihnen ist es gelungen das gesetzte Ziel zu erreichen und ihn dadurch auch an fremde Menschen zu gewöhnen. 

Das hat er heute beim Spaziergang in Hattersheim bewiesen, denn er hat es sehr gut gemacht. 

Wir drücken Mickey ganz fest die Daumen und hoffen, dass er doch noch ein Zuhause findet, in dem er seinen Neigungen und Eigenschaften entsprechend leben kann.

 


Update 30.06.2021

Mickey hat sich prächtig entwickelt. Er ist unauffällig bei Gassirunden und zeigt mittlerweile sogar Spielverhalten.

Er wurde tierärztlich untersucht. Es wurde u.a. ein ausgeheilter Beckenbruch, Spondylose und ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Er ist nun medikamentös eingestellt, damit er so gut es geht schmerzfrei leben kann.

 

Das Training mit Mickey ist soweit abgeschlossen und er geht zurück ins Tierheim Hattersheim. 

Im Gegensatz zu früheren Vorgehensweisen wird Mickey nicht von einer  Tierheimmitarbeiterin abgeholt. Er wird von unserer Trainerin am Wochenende zurück ins Tierheim gebracht. Dort wird sie eine Schulung mit 5 Mitarbeitern/Gassigehern durchführen, um ihnen genau zu zeigen wie Mickey zukünftig trainiert und gehändelt werden kann.

Wir wünschen Mickey alles Gute!!!

 

So süß! Video>>   Video2>>


Mickey, ein Fila Sao Miguel Mix, kommt von den Azoren. Er ist geschätzt 6 Jahre alt, kastriert, lebte 2 Jahre in einer Tötungsstation, wurde mutmaßlich misshandelt und ist schwer traumatisiert. Bei seiner Ankunft in Deutschland musste ihm direkt ein Auge entfernt werden. Von Menschen hat er wohl in seinem bisherigen Leben kaum etwas Positives erfahren und besonders Männern gegenüber ist er ziemlich misstrauisch.

Als er bei uns in Gelsenkirchen ankam, zeigte Mickey sich gesellig, instabil und vor allem schwer depressiv. Er hat weder zu Menschen noch zu sich selbst Vertrauen.

 

Beim ersten Spaziergang hatte er aber keinerlei Probleme bei Hundebegegnungen, mit Fahrrädern, etc.. Er ist auch bisher nicht bindungsbereit. Aber auf Grund seines desolaten seelischen Zustandes benötigt er dringend unsere Hilfe. Mickey ist erst mal 2 Wochen zur Probe bei uns, dann wird sich entscheiden ob er länger bleibt.

Ziel ist es, ihn aus seiner Depression herauszuholen und ihm Lebensfreude sowie auch Lebensmut wiederzugeben und ihm zu zeigen, dass Menschen nicht nur „schei.....“ sind.

Welche Trainingseinheiten Mickey genau bekommen wird, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Beginnen wird unsere Trainerin mit Mitgliedern des Vereins, als feste Gassigänger.

Wir drücken Mickey die Daumen, dass er es schafft sich auf uns einzulassen, so das ihm geholfen werden kann.


Mickey und Kinder?! Die Trainerin hat es zum 1. Mal ausprobiert und es hat gut geklappt:


Entwicklung...Samstags Angst vor Berührungen und donnerstags schon dies:


Ankunft 15.05.2021