Oktober 2022

JIM ON TOUR

 

Fremde Menschen, fremde Umgebung und wieder andere Geräusche.

Jim begleitete unsere Trainerin zum Seminar.

Und seine Impulskontrolle funktioniert.

 

Bravo Jim. Das war eine tolle Leistung!


Jim`s Mutprobe

 

 

Jim hat Probleme mit Geräuschen. Also wird dort trainiert, wo es verschiedene plötzlich auftretende und ungewohnte Geräusche gibt.

 

Hier auf ungewohntem Untergrund- einer Metalltreppe, die zusätzlich unterschiedliche Geräusche macht.

Aber nach Rückversicherung bei unserer Trainerin hat er die Sicherheit und läuft mit Anneliese problemlos die Treppe hinauf und hinunter.

 

Glückwunsch, Jim. Mutprobe bestanden.



😀 Spaß 😀


CITA 2022

 

Heute möchten wir uns ganz herzlich bei der Cita (dem Sommerfest mediterraner Hunde) bedanken, die uns einen Betrag von 700,00 Euro gespendet haben.

 

Wir werden den Betrag nutzen, um weiterhin die Institutionen und Hunde zu unterstützen, die unsere Hilfe dringend brauchen.

 

❤   Vielen lieben Dank   ❤

 


Und wieder Neues zu Jim 

 

Jim wird zur Zeit noch immer von unserer Trainerin alleine gearbeitet, wir gehen aber davon aus, dass sich dies in den nächsten ein bis zwei Wochen ändern wird.

 

Seine Probleme können wir aber nun genauer einschätzen:

Jim hat vorgestern völlig panisch auf das zufällige Knistern einer Plastikflasche reagiert. Unsre Trainerin brauchte eine Menge Wiederholungen des Geräusches bis er sich einigermaßen beruhigt hatte. Den Grund hat sie auf Nachfrage erfahren: Verschiedene Frauen haben in guter Absicht versucht, bei Jim Abbrüche des Fehlverhaltens mit der Wasserflasche zu setzten. Ebenso wurde mit ihm viele verschiedene Sachen ausprobiert, aber nichts zu Ende gebracht. So hat ermittlerweile panische Angst vor der Wasserflasche und das Vertrauen, vor allem in Frauen verloren. Ein Hund mit Angst lernt aber nicht.

 

Zusätzlich gibt es Probleme mit dem Maulkorb, der jedoch demnächst gewechselt wird, damit auch die Mitglieder gefahrlos mit ihm arbeiten können. Dann wird er peu a peu unter Anweisung unserer Trainerin von verschiedenen vornehmlich weiblichen Mitgliedern angefasst, er wird gestreichelt, es wird mit ihm gekuschelt. So lernt er, dass Abschnappen nichts bringt und das Berührungen, auch von Frauen, angenehm sind.

 

Seid gespannt !

 

 


NEUES ZU JIM

 

Inzwischen ist 1 Woche vergangen und Jim kommt gut an. Unsere Trainerin konnte feststellen, dass Jim sehr nervös ist und sein innerlicher Erregungszustand sehr hoch ist. Es sieht so aus, als ob er triebig ist und er findet schlecht Ruhe. Mit Ressourcen hat er bisher keine Probleme. Auch die Leinenführigkeit ist okay.

Bis jetzt ist er kompatibel mit Rüden, egal ob kastriert oder unkastriert. Bei Hündinnen kommt es auf die Dynamik an. Er ist ein sehr unsicherer Hund. Bei zu viel Dynamik geht er eher weg. Die Dynamik z.B. durch Geräusche, wird u.a. durch den Staubsauger ausgelöst, durch Verkehrsprobleme, etc.

 

Vornehmlich wird jetzt erst einmal an seiner Auslastung gearbeitet, um über die Auslastung die Dynamik zu reduzieren, damit er sich überhaupt mit den Umweltreizen und Geräuschen auseinandersetzten kann.

 

 


September 2022

Unser "neuer" aus dem Tierheim Duisburg ist da!

 

Jim ist ein 1,5 jähriger unkastrierter Mischlingsrüde, er kam am Samstag vom Tierheim Duisburg zu uns und hat einen Koffer voller Probleme mitgebracht.

 

Er wurde aus Überforderung im Tierheim abgegeben. In den ersten Tagen war er unauffällig. Doch nach kurzer Zeit haben sich dann erste Auffälligkeiten gezeigt.

 

Bei uns wurde er auf einem Spaziergang von unseren Mitgliedern und deren Hunden begrüßt und begleitet. Anfangs war er bei den vielen Menschen und Hunden überfordert, hat sich dann aber schnell reguliert.

 

Unsere Trainerin wird in den nächsten Woche alleine mit ihm arbeiten, um für seine Problematiken die richtigen Trainingsansätze zu erstellen.

 

Danach wird sie die Mitglieder entsprechend instruieren und in das Training einbeziehen und dann können wir Euch sicherlich auch Näheres über Jims Probleme berichten.

 


Eingezogen und schon wieder Ausgezogen!!!

 

Max, der 6 Monate alte Schäferhundmix aus dem Tierheim Olpe, der am 23. Juli 2022 bei uns eingezogen ist- ist schon wieder ausgezogen.

 

Er kam, weil er Probleme mit Männern und Hunden hatte. Laut Einschätzung unserer Trainerin kannte er keinerlei regeln und hatte in seinen bisherigen 6 Lebensmonaten nichts gelernt. Er war nervös, kam nicht zur Ruhe, hatte Angst vor Geräuschen.

 

Warum er so schnell wieder ausgezogen ist? Weil ei in knapp 6 Wochen auf Grund seines so jungen Alters einiges gut erlernen konnte. Natürlich benötigt er weiterhin Training. Entsprechende Trainingsvorschläge sind ihm mitgegeben worden, sowie Regeln die ihm helfen Erlerntes zu festigen.

 

Wir danken allen Mitgliedern die unserer Trainerin dabei geholfen haben und wünschen Max, dass er ganz schnell sein eigenes Zuhause findet.


August 2022

Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte von T.H.A.I.-Shelter.

 

Da wir etwas Geld übrig hatten haben wir an Stevies Hundesenioren Hospiz 1.000 Euro Spende überwiesen. Wir denken, das Geld ist hier gut angelegt. Auch Hundesenioren haben einen schönen Lebensabend verdient und wir meinen das Geld kann hier gebraucht werden.