Tierheimhunde verdienen eine 2. Chance.

Wir setzen uns dafür ein!

T.H.A.I.-Shelter e.V. betreut schwierige, schwer vermittelbare Hunde aus Tierheimen in Eigenverantwortung. Der Schwerpunkt liegt auf der Resozialisierung. Die Hunde werden drei Monate zum Teil rund um die Uhr im familiären Umfeld unserer Trainerin betreut und in Zusammenarbeit mit den weiteren Vereinsmitgliedern trainiert. 

Da die Hunde uns mit unterschiedlicher Vergangenheit erreichen, finden wir durch intensive und individuelle Betreuung heraus, wie wir mit ihnen trainieren müssen. Hauptbestandteil dabei ist die Führung und Konsequenz in allem was wir tun. Die Hunde werden fit gemacht für ihr neues Leben.

Das Besondere an unserem Projekt ist die Arbeit eines jeden Vereinsmitgliedes mit den Hunden. Wir sind alle "Otto Normal Hundebesitzer", die im Umgang mit den Hunden Fehler machen und dies auch sollen und dürfen. Die meisten Vierbeiner sind durch Fehlverhalten der Besitzer ins Tierheim gekommen und haben dadurch den Weg zu uns gefunden. Durch die sogenannte "Gegenkonditionierung" zeigen wir den Hunden, dass Menschen Fehler machen, sie aber lernen müssen, diese auszuhalten oder sich der Situation zu entziehen. 

Weitere Informationen  hier>>

Helfen wo es nötig ist.

Wir als Mitglieder wollen anpacken, uns einbringen rund um den Tierschutz. Der Mittelpunkt unserer Arbeit liegt bei der Resozialisierung auffällig gewordener Hunde, doch wir gucken über den Tellerrand hinaus. Wir wollen uns auch dort engagieren wo wir im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen können. Aktuelle Projekte finden Sie hier>>

Wir sind aktiv!